Nagelmodellage

Schöne Fingernägel  zu haben ist ein unverwechselbares Gefühl, das den Alltag schöner macht und zu unserem gepflegten Erscheinungsbild beiträgt. Schöne Nägel verleihen uns Selbstsicherheit und Gepflegtheit. Die Pflege der Fingernägel gehört zum Alltag, wie die der Haare, der Haut und der Zähne. Was man über die Kunstnägel wissen sollte…
Die Stoffe für die moderne Nagelmodellage stammen aus dem Zahnmedizin und wurden umgewandelt, damit sie an den Nägeln gefestigt bleiben. Die Idee stammt von einem  amerikanischen Zahnarzt, der zunächt seine eigenen Fingernägel zu verstärken probierte. Dr. Fred Slack als Enwickler zahnmedizinischer Produkte versogte seinen verletzten Fingernagel mit Aluminiumfolie, zahmedizinischem Kunststoff, Porzellan und Acryl. Porzellan gilt so als der erste für Nagelmodellage verwendete Stoff, und paralell mit dem Erscheinen der UV-härtenden Stoffe im Zahnmedizin entickelten sich die Materialien für die Nagelmodellage; das unter UV-Licht aushärtende Gel und Porzellan.
Bei der Nagelmodellage geht es um die Verstärkung, Verlängerung und die Verzierung der Fingernägel. Da die Naturnägel aus abgestorbenen Hornzellen bestehen, eignen sich nach entsprechender Vorbereitung zur Festigung professioneller Nagelmodellage-Materialien. Es ist die Verantwortung einer jeden Nageldesignerin/eines jeden Nageldesigners, die Gesundheit der Naturnägel ihrer/seiner Gäste zu bewahren und die Nagelkrankheiten, sowie krankhafte Veränderungen des Nagels zu erkennen und eine verantwortungsvolle Entscheidung zu treffen. Sehr wichtig ist, dass die Nageldesignerin/der Nageldesigner sich die Ansprüche der Kundinnen/der Kunden immer vor Augen hält und demnach die entsprechende Technik und Verzierung und Materialien auswählt. So sind die Kunstnägel bequem zu tragen und strahlen Schönheit und Gepflegtheit aus. Es genügt 3-4 Mal das Nagelstudio aufzusuchen.
Die Materialien und Techniken der Nagelmodellage entwickeln sich rasch. Die Nagelmodellage bietet viele Möglichkeiten. Es ist aber äußerst wichtig, ein Feingefühl für die Wünsche und Ansprüche unserer Gäste zu haben. Nailart ist ein Teil der Leistungen, aber man sollte es nicht übertreiben. Vor allem Harmonie: die Nägel sollten zu unserer Persönlichkeit und unserem Stil passen.
Irrtümer über Fingernägel
Der Nagel atmet nicht: Der Nagel kann nicht atmen, da er keine Lunge hat. Der Nagel besteht aus abgestorbenen Hornzellen und bei gut versorgten Nägeln kann es nicht zu Verletzungen kommen.
Unter den Kunstnägeln entsteht Nagelpilz. Bei der sorgfältigen entsprechenden Vorbereitung ist eine umfassende Hygiene sehr wichtig. Wir arbeiten mit desinfizierten Werkzeugen und auch die Oberfäche der Nägel wird desinfiziert. Nur an gesunden Fingernägeln wird gearbeitet.
Nageldesigner(in) zu sein ist nicht nur ein Beruf, es ist Berufung, wobei die Bewahrung der Gesundheit von den Nägeln großgeschrieben wird.
Bei Veränderungen an den Nägeln lässt man sich am besten von einem Hautarzt beraten.
Viele gut gebildete Nageldesigner(innen) sind die Garantie für viele zufriedene Gäste!